Hirtenbriefe ab Nummer 91



Der 95te vom 25.01.2918
Hallo Herde
Es ist so weit, sie steht endlich vor der Tür:
Die Fasentkampagne 2018 beginnt mit diesem Wochenende auch offiziell für den MVH. Also raus aus der Komfortzone und rein in den Domino. Am Sonntag geht’s gleich los mit dem gefährlichsten Auftritt der Saison.  Umgeben von wilden Indianern, schießwütigen Cowboys, kampferprobten Ninjas und zickigen Prinzessinnen, werden wir den großen Kindermaskenball der Narrenzunft begleiten. Der Umzug startet wie immer an der Schule um 14 Uhr. Treffpunkt für die Jungmusiker ist um 13 Uhr, für die alten kampferprobten Haudegen reicht dann denke ich 13:30 Uhr locker aus. Wie immer zum Kindermaskenball im normalen Domino. Die Kinder der aktuellen Musik AG sind auch wieder zum ersten Mal mit dabei, daher übertreibt es bitte an der Schlagerparty am Samstag nicht zu arg, damit die kleinen keinen Schreck bekommen und uns davonlaufen. 🙂
Zwei Wochen drauf  ist dann Schlempelmarkt angesagt. Hier ist Treffpunkt um 16:45 Uhr an der Schule. Wir spielen nach dem Narrenbaumstellen direkt im Anschluss in der Halle, so dass die Veranstaltung denke ich um spätestens 18:30 Uhr für uns offiziell gelaufen ist. Wie es am Fasentsonntag läuft weiß ich ehrlich gesagt noch nicht so genau. Eins ist auf jeden Fall sicher: Wir werden die Hoheiten weder in Forbach noch in Iffezheim abholen. Evtl. in Gernsbach ? Ich erkundige mich und melde mich entsprechend.
Ansonsten hoffe ich, dass die Grippewelle wieder etwas abgeflaut ist und die Ränge im Probelokal morgen wieder etwas dichter gedrängt sein werden. Denn jetzt ist vorbei mit Jingle Bells und O Tannenbaum. Jetzt wird’s ernst. Das Konzert ruft und die letzte Probe hat gezeigt, dass noch einiges zu tun ist. Ich werde Morgen auch schon mal eine Liste mitbringen bzgl. Teilnahme am Probenwochenende. Bitte alle entsprechend eintragen.
Bzgl. 08.07.18 fehlt mir von einigen Registern noch immer die Rückmeldung. Zum bereits angefragten Auftritt in Niederbühl kommt noch eine Anfrage am gleichen Tag in Au im Murgtal am Stadtbahnhock hinzu. Vielleicht könnten wir da sogar einen Doppelauftritt fahren wenn’s zeitlich hinhaut. Einen ganzen Tag mit dem MVH unterwegs:
Ein Traum oder !?!
Bis morgen Abend –
Euer Hirte


Der 94te vom 11.01.2018
Hallo Herde
Ein gutes neues noch allen, die ich noch nicht gesehen oder gehört habe. Wieder ist ein neues Jahr angebrochen und es ist mal wieder Zeit, die Arschkarten neu zu mischen und zu verteilen.
Und ich kann euch beruhigen, auf die ein oder andere Weise wird wohl jeder eine ziehen.
Also gilt es wie immer den Hintern zusammenzukneifen und das beste aus dem zu machen, was das kommende Jahr so für einen bereithält. In unserem Falle ist das ja ganz einfach:
Selbst wenn es im kommenden Jahr mal nicht so rund laufen sollte; was erheitert schon das Gemüt mehr als eine zünftige Blasmusik.
Somit ist es ja reiner Selbstschutz, wenn man sich vornimmt, regelmäßig die Musikproben zu besuchen. Das wäre doch mal ein guter und vor allem realistischer Vorsatz oder?
Da gibt’s also wirklich Dinge die weniger realistisch sind als das. Ich bin zum Beispiel am 01.01 auf die Waage gestanden und habe mir gleich vorgenommen in diesem Jahr 20 cm zu wachsen. Ob das wohl was wird?
Und da man seine guten Vorsätze ja nicht auf die lange Bank schieben soll könnt ihr gleich Morgen damit anfangen, denn da geht sie los:
Die Vorbereitung aufs diesjährige Frühjahrskonzert!
Wie der eifrige Whats Apper sicherlich schon bemerkt hat, werden die Stühle Morgen wohl nicht knapp werden in der Probe, allerdings gibt’s dann ein umso intensiveres Erlebnis für alle Anwesenden.
Eine weitere Anfrage für diese Saison hat uns ebenfalls noch erreicht: Die Musikfreunde aus Niederbühl laden uns ein, sie bei Ihrem Fest am 08.07.18 von 16-18:00 Uhr zu unterstützen. Bitte wie immer Satzintern klären und mir möglichst zeitnah Bescheid geben.
Außerdem möchte ich euch noch die für uns relevanten Fasenttermine ins Gedächtnis rufen die da wären:
Kindermaskenball mit Kinderumzug am 28.01.18
Närrische Probe mit Kostümpflicht am 09.02.18
Narrenbaumstellen mit anschließendem närrischen Markt am 10.02.18
Umzug am 11.02.18
Ich bin mir sicher, unser Ansatz wird auch diese Fasent wieder überstehen, so dass einer erfolgreichen Konzertvorbereitung mal wieder nichts im Wege stehen wird.
Bis dahin Krah Krah Hurra
Euer Hirte


Der 93te vom 13.12.2017
Hallo Ihr Schäfchen,
ich möchte eigentlich nur so kurz vor Weihnachten nochmals die letzten Termine in Erinnerung rufen, nicht dass am Ende einer Total erstaunt ist und die Feiertage ganz unverhofft vor der Tür stehen. Los geht die Feierei am diesem Samstag mit dem Weihnachtsmarkt im Kastschen Hof. Wir trällern wie immer ein paar Weisen zur Eröffnung um 14:00 Uhr (und diesmal nicht nur amerikanischer Schissdreck). Die Illuminati treffen sich sogar schon am Freitag um 13:00 Uhr und es werden noch dringend helfende Hände gesucht. Nicht dass man sich am Samstag dann im Dunkeln ärgern muss, dass es nichts mehr zu essen gibt. Am 2ten Weihnachtsfeiertag spielen wir dann traditionell im festlichen Gottesdienst. Der Gottesdienst beginnt um 10:30 Uhr also bitte alle SPIELFÄHIG um 10:00 Uhr vor Ort sein, damit wir noch das ein oder andere Halleluja vorher durchträllern können. Für die, denen die Termine als zu spät kommen: der 2te Weihnachtsfeiertag fällt dieses Jahr auf den 26ten 😊. Zu erwähnen wäre auch noch, dass eine kleine Besetzung des MVH dieses Jahr auch den Wortgottesdienst am heiligen Abend begleitet. Fans sind natürlich recht herzlich willkommen. Silvester geht’s dann schon wieder ran. Ab 0:00 Uhr erschallt das traditionelle Neujahrslied durch die Straßen unseres kleinen Örtchens. Wer möchte und um die Zeit noch auf den Beinen stehen kann ist recht herzlich willkommen. Nähere Infos hierzu wie immer bei Ferdl. Auch wenn wir dieses Jahr keine eigenen Fasentveranstaltungen haben gilt im AK Flößerhalle wie immer: Mitgehangen mitgefangen.
Die Termine sind diese Saison folgende:
29.12.17 – Halle zieren um 16:00 Uhr
16.01.18 – Theken aufbauen um 18:00 Uhr
15.02.18 – Theken abbauen um 18:00 Uhr
16.02.18 – Reinigung der Flößerhalle
17.02.18 – Abzieren der Halle um 09:00 Uhr
Wir müssen wieder 2 „Freiwillige“ pro Veranstaltung stellen, gerne dürfen es natürlich auch mehr sein. Zu guter Letzt denkt bitte daran: Probe ist diese Woche bereits Morgen um 19:30 Uhr.
Bis morgen Abend
Euer Hirte


Der 92te vom 17.11.2017
Guten Morgen Herde,
beim MVH wird einem einfach nicht langweilig. Ein Event jagt das nächste. Erst letzte Woche gab es mal wieder Kult zum Anfassen: Altpapier bis zum Abwinken. Wetterbedingt wurde leider nix aus der Sammlung im Domino, allerdings haben es wenigstens ein paar bunte Mützen bis auf die Sammelfahrzeuge geschafft. Altpapier gab‘s wie immer satt (wenn’s auch schon mehr war), und in manchen Haushalten gibt’s jetzt sogar „Altpabier“. Es gibt echt Leute die sind bekloppt genug und schmeißen kistenweise Bier weg. Unglaublich.
Diese Woche steht dann Kultur auf dem Programm, denn am Samstag gastiert „da Blechhaufen“ bei uns in der Flößerhalle. Natürlich baut sich die Bühne dafür nicht von alleine auf und auch die Stühle schleppen sich nicht so ohne weiteres an Ihren Platz. Der Aufbau startet daher um 10:00 Uhr an der Flößerhalle. Vergesst bitte nicht spätestens heute Abend mit Bene die 10 Karten abzurechnen, die sicherlich jeder von euch mindestens verkauft hat. Abgebaut wird dann direkt nach der Veranstaltung. Man könnte jetzt ja denken, so ein Dreck, da kann man doch am nächsten Tag abbauen. Daraus wird leider nix, denn wohin geht der fromme Hördener Musiker Sonntagsmorgens? Richtig, in die Kirche. Und er nimmt sogar sein Instrument mit. Treffpunkt zum Gottesdienst am Totensonntag ist um 10:00 Uhr in der Kirche.
Einen Termin für‘s nächste Jahr hätte ich auch noch abzuklären:
Der MV Iffezheim hat uns für den Dämmerschoppen am 06.07.18 angefragt. Dort sollen wir von 21-23 Uhr die Bühne zum Beben bringen.
Die Musikerfreunde aus Iffezheim haben uns vor 2 Jahren am Vatertag ganz kurzfristig aus der Patsche geholfen, daher würde es sich eigentlich gehören, dass wir dort zusagen. Bitte klärt das wie immer Satzweise ab und „EINER“ gibt mir dann bitte Bescheid. (Bitte bis spätestens 24.11.17 abklären, damit ich kurzfristig zu oder absagen kann.)
Im Anhang sende ich euch noch die Einladung zur diesjährigen Weihnachtsfeier am 02.12.17.
An diesem Tag findet parallel noch das diesjährige Jugendvorspiel ab 14:30 Uhr im Berhardusheim statt. Alle „alte“ Musiker sind dazu natürlich herzlich eingeladen, und die Jugend würde sich sicherlich freuen wenn sie merken, dass auch die älteren Musiker Interesse an der Zukunft des Vereins haben. Zudem haben erst dieses Jahr 7 Jungmusiker das Bronzene abgelegt (Wozu wir übrigens allen ganz herzlich gratulieren), und ihr könnt euch da schon mal anhören an wessen Stuhl besonders stark gesägt wird.
Bei der Weihnachtsfeier gibt es zudem die Besonderheit, dass in diesem Rahmen noch Ehrungen durchgeführt werden und zwar sogar vom Verbandspräsident persönlich. Daher werden wir selber an der Weihnachtsfeier ein paar Stücke als Musikalische Umrahmung zum Besten geben. Daher auch hier bitte das Instrument mitbringen.
Ihr seht es kommt wieder jede Menge Arbeit auf uns zu. Wie immer gilt: nicht auf das schauen was die anderen Machen oder auch nicht machen, sondern einfach nur auf sich selber schauen, denn niemand ist ohne Fehl und Tadel. Hierzu habe ich noch ein schönes Gleichnis für euch gefunden:
Ein Missionar ist in Schwarzafrika tätig. Er ist bereits fünf Jahre bei diesem Stamm. Die Frau des Häuptlings gebiert ihr drittes Kind. Das Kind ist jedoch von auffallend heller Hautfarbe. Der Häuptling zitiert den Missionar zu sich und beginnt: „Missionar, schau dich einmal um. Soweit ich sehe und soweit du siehst – alles nur völlig schwarze Menschen. Der einzige Weiße in dieser Gegend bist du. Nun – das Kind von meiner Frau ist irgendwie weiß.
Wie ist dazu deine Meinung?“ Der Missionar beginnt ein wenig zu schwitzen. Routiniert beginnt er nach einem Gleichnis zu suchen. „Häuptling, dort drüben am Hang sehe ich unsere Schafherde. Soweit ich schaue, alle Schafe sind weiß. Und doch – ein einziges Lamm ist schwarz.“ Der Häuptling wird etwas weiß im Gesicht und hat plötzlich ebenfalls Schweißperlen auf der Stirn: „O.k, o.k. Ich sage nichts. Und du sagst nichts.“ In diesem Sinne bis heute Abend in der Probe.
Euer Hirte

Der 91te vom 19.10.2017
Guten Morgen liebe Herde,
nach einer längeren Abstinenz ist es nun endlich wieder an der Zeit, das Wort des Hirten in die Menschheit zu verbreiten. Sicherlich habt ihr euch schon verzehrt nach den Weisheiten des Musikeralltags und ich kann euch beruhigen, ich habe mir fest vorgenommen euch in Zukunft wieder regelmäßiger mit meinem Gesabbel zu nerven, aber in letzter Zeit war bei mir echt viel los.
Letzten Freitag war es aber dann tatsächlich soweit und ich habe was ganz verrücktes gemacht: Ich bin mal wieder in die Probe. Und was noch aufregender war: Ich bin sogar schon vor acht dagewesen. Und jetzt kommt der Hammer: Ich war nicht alleine, eine zahlreiche Schar treuer Musiker war ebenfalls da. Der Dirigent war dann irgendwie so fertig, dass er sich extra bei allen bedankt hat, die immer so pünktlich zur Probe erscheinen. Also mich kann er da nicht gemeint haben, bei mir war es ja eher Zufall, aber ihr seht, der Einsatz beim MVH wird durchaus wahrgenommen und geachtet.
Was ich eigentlich damit sagen wollte ääääääähhhhhhhh hab ich vergessen aber ist ja auch egal. Auf jeden Fall freut es mich, dass auch nach dem offiziellen Ende unserer Festsaison offenbar viele noch hungrig sind auf zünftige Blasmusik und Freitagabenden im Kreis guter Freunde mit kühlen Getränken und schlechter Luft. Da können wir ja zuversichtlich nach vorne blicken auf kommende Großereignisse, welche da wären:
11.11.17: Sport und Spaß im Kreis der Freunde. Es wird mal wieder Altpapier gesammelt. Spart euch das Geld fürs Fitnesscenter und stärkt eure Muskeln im Kampf gegen das Altpapier auf  Hördens Straßen. Beginn wie immer 8:00Uhr an der Schule.
18.11.17: Noch mehr gute Musiker im Flößerdorf. Der Blechhaufen kommt zu Besuch vorbei, im Gepäck eine tolle Show für Jung und Alt. Bitte denkt daran, dass jeder mindestens 10 Karten verchecken sollte und vergesst auch nicht eure eigenen zu kaufen. Sicherlich wird irgendwann davor und danach auch noch auf- und abgebaut, aber so weit sind wir noch nicht.
19.11.17: Kirchenmusik vom feinsten mit den Murgtäler Göttern der Sakralmusik (also uns). Beginn 10:30 Uhr.
02.12.17: Die „nächste Generation“ stellt sich vor. Schülervorspiel im Berhardusheim.
02.12.17: Die „aktuelle Generation“ schießt sich weg. Weihnachtsfeier in der gleichen Örtlichkeit.
16.12.17: Glühwein und was das Herz sonst noch begehrt. Weihnachtsmarkt im Kastschen Hof. Hungrigen wird geraten, möglichst früh zu erscheinen.
20.-22.04.18: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Auch wir brauchen ein Probenwochenende. Örtlichkeit noch unbekannt, Spaß schon jetzt garantiert.
27.04.18: Generalprobe. Spätestens jetzt sollten alle mal dagewesen sein
29.04.18: Das Große Konzert unter dem Motto: “Weils geil isch!“ oder so ähnlich.

Zuviel Information auf einmal?
Egal, ich erinnere euch sicherlich nochmal an alle Termine.
Also bis Freitag, und denkt daran: Pünktlich sein.
Viele Grüße
Euer Hirte